• 0228 / 95 50 160

Ist die Brandschutzübung Pflicht?

© Nik – fotolia.com
Brandschutzübung

Die Pflicht zur Brandschutzunterweisung ist allen Arbeitgebern bekannt, aber nur knappe zwei Drittel der Unternehmen führen auch eine Brandschutzübung durch. Dabei ist die praktische Übung unerlässlich, um die Notfallmaßnahmen auch für den Ernstfall zu verinnerlichen.

Wann haben Sie in Ihrem Betrieb die letzte Brandschutzübung durchgeführt? Vor ein, 2, 3 Jahren? Glückwunsch, denn dann bilden Sie eine lobenswerte Ausnahme: 69 % der Beschäftigten kennen eine Brandschutzübung nur vom Hörensagen; bei weiteren 11 % liegt die letzte schon mehr als 4 Jahre zurück. Das ergab eine repräsentative Untersuchung des Bundesverbands der Brandschutz-Fachbetriebe, deren Ergebnisse im Dezember 2007 vorgestellt wurden. Die Zahlen haben sich bis heute kaum verbessert und das obwohl die Brandschutzunterweisung und Übungen Pflicht sind.

Das fordert der Gesetzgeber zur Brandschutzübung

Es gibt mehrere Vorschriften, woraus sich Brandschutzpflichten ergeben. Die Notwendigkeit von Unterweisungen und Brandschutzübungen sowie Räumungs- und Evakuierungsübungen ergibt sich aus § 10 des Arbeitsschutzgesetzes. Hier wird der Arbeitgeber in die Pflicht genommen, alle Schutzmaßnahmen zu treffen, die zur Ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Beschäftigten erforderlich sind.

Auch die Gefahrstoffverordnung verlangt gemäß § 13 die Festlegung von Notfallmaßnahmen und das regelmäßige Durchführen von Sicherheitsübungen. Denn mit dem einer einfachen PowerPoint Präsentation ist es nicht getan. Wenn es brennt, können die meisten Menschen nicht mehr klar denken und machen das, was ihnen als Erstes in den Sinn kommt. Je häufiger Sie das Verhalten im Brandfall durchsprechen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich auch im Ernstfall alle daran erinnern. Deswegen sind auch regelmäßige Übungen besonders wichtig. Die theoretische Unterweisung allein ist im Regelfall zu wenig.

EMPFEHLUNG
Die Brandschutzübungen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr durchzuführen ist nicht vorgeschrieben. Gerade in größeren Betrieben bietet es sich aber an, auch die Rettungskräfte zur Übung einzuladen. So kann im Ernstfall alles reibungslos ablaufen.

Trainieren Sie den Umgang mit Feuerlöschern

Wichtigster Punkt im Zusammenhang der Brandschutzübung ist die Brandbekämpfung mit Feuerlöschern. Immerhin können nach Expertenschätzungen rund 80 % aller Brände ohne Einschalten der Feuerwehr vor Ort gelöscht werden. Ein Brand, der schnell durch fachkundige Personen unter Kontrolle kommt, ist fast so gut wie gar keiner. Trotzdem sollte auch bei einem kleinen Brand immer zuerst die Feuerwehr gerufen werden. Wenn Sie den Brand mit einem Feuerlöscher danach allein unter Kontrolle bekommen und die Feuerwehr „umsonst“ anrückt, ist nichts verloren. Umgekehrt vergeht viel zu viel Zeit, wenn Sie zuerst selbst einen Löschversuch unternehmen und die Feuerwehr erst dann rufen, wenn der Brand außer Kontrolle geraten ist.

Beachten Sie auch die Pflicht zur Räumungsübung

Die Pflicht zur Durchführung von Räumungsübungen ist in § 4 der Arbeitsstättenverordnung und der Technischen Regel für Arbeitsstätten (ASR) A2.3 „Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan“ konkretisiert worden. Demnach haben Sie Ihre Mitarbeiter über den Inhalt der Flucht- und Rettungspläne sowie über das Verhalten im Gefahrenfall regelmäßig in verständlicher Form vorzugsweise mindestens einmal jährlich im Rahmen einer Begehung der Fluchtwege zu informieren. Bei einer Räumungs- oder auch Evakuierungsübung genannt, überprüfen Sie, ob im Erstfall alle beteiligten Bereiche schnell und sicher evakuiert werden können.

Wann brauchen Sie einen Evakuierungshelfer im Unternehmen?

Unterweisen und üben Sie regelmäßig

In § 12 des Arbeitsschutzgesetzes fordert der Gesetzgeber die jährliche Unterweisung zum Brandschutz. Besser wäre es noch, wenn Sie 2- bis 3-mal jährlich über den Brandschutz informieren könnten. Weil Brandfälle nur selten im Bewusstsein von Menschen verankert sind, müssen sie möglichst oft an den möglichen Notfall erinnert werden. Deswegen ist die regelmäßige Brandschutzübung so wichtig.

 

Autor: Günther Stein, Gabriele Janssen

 

* Selbstverständlich können Sie die Broschüren auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 Safety Xperts. Impressum | Datenschutz