• 0228 / 95 50 160

Brandschutz: Löschsysteme mit Köpfchen

© FUN FUN PHOTO – Shutterstock
Löschsysteme

Das Gefahrenpiktogramm „Flamme“ sagt Ihnen: Diese Chemikalie ist entzündbar. Doch am Arbeitsplatz finden sich noch viele weitere Materialien wie Putzlappen oder Kopierpapier, die nicht als Gefahrstoffe gekennzeichnet sind, aber trotzdem schnell brennen. Richtige und angemessene Löschsysteme können Brandschäden minimieren.

Bereits bei der Planung oder Erweiterung eines Betriebs müssen Sie die baurechtlichen Vorschriften für den Brandschutz beachten. Regelungen zur Einrichtung und dem Betrieb eines Gefahrstofflagers sind zudem in den Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 510 enthalten. Maßgeblich für die Auswahl der Brandlösung sind die Brandlast und der zu schützende Betriebsbereich. Außerdem ist zu berücksichtigen, ob sich in dem brandgefährdeten Bereich regelmäßig Personen aufhalten. Dort können Sauerstoff-Reduzierungsanlagen nicht eingesetzt werden.

Worauf Sie beim technischen Brandschutz im Gefahrstofflager achten müssen

Gefahrstoffe können brennbar sein, sie können auch giftig, ätzend und umweltschädlich wirken. Daher müssen Sie den Brandschutz insbesondere von den Eigenschaften der eingelagerten Chemikalien abhängig machen. Häufig sind Inertgas-Löschanlagen die bevorzugte Lösung. Sie löschen Brände durch Sauerstoffverdrängung schnell und rückstandsfrei. Mögliche Reaktionen zwischen Gefahrstoffen und Löschmitteln sind ausgeschlossen. Mögliche Alternativen sind Sauerstoffreduzierungs- oder Schaumlöschanlagen.

Werden statt Gefahrstoffen andere brennbare Materialien wie Papier oder Textilien gelagert, kann mit einer Sprinkleranlage eine ausreichende Löschwirkung erzielt werden.
Bei niedrigen Temperaturen sollte dem Löschwasser ein Frostschutzmittel beigemischt werden. Müssen Materialien gelöscht werden, die nur eine geringe Benetzbarkeit
(z. B. Reifen) aufweisen, haben sich Sprühwasserlöschanlagen mit Zumischung eines filmbildenden Schaummittels und Schaumlöschanlagen bewährt.

Wie Sie Brände in der Verwaltung schnell in den Griff bekommen

Defekte elektrische Geräte können beispielsweise durch Überhitzung einen Brand auslösen. Durch Sprinkleranlagen sorgen Sie im Versand, an Laderampen sowie in Büro und Verwaltung für einen angemessenen Brandschutz. In Server- und Schalträumen kann Löschwasser große Schäden anrichten. Löschsysteme mit fluoriertem Pentanon (Novec 1230®) werden gasförmig im Löschbereich verteilt. Hierbei handelt es sich um ein hocheffektives Ersatzmittel für umweltschädliche Löschmittel auf Basis fluorierter Kohlenwasserstoffe (FKW).

Die Tabelle zeigt Ihnen eine Übersicht gängiger Löschsysteme und deren Einsatzbereiche.

Loeschsysteme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So einfach geht Brandschutz im Betrieb!

Autor: Gabriele Janssen

 

 

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an.
0228 / 95 50 160

* Selbstverständlich können Sie die Broschüren auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.