Navigation

Sifa Coach Online Kurs „Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung“

Schritt für Schritt zur wirksamen Gefährdungsbeurteilung

Dieses Online Seminar zum Thema Gefährdungsbeurteilung zeigt Ihnen den 7-Schritte-Prozess zur Erstellung der Gefährdungsbeurteilung und hilft Ihnen bei der kontinuierlichen Umsetzung.

118,94 €

inkl. MwSt. und Versand

Jetzt kaufen
Sifa Coach Online Kurs „Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung“

Neu

Das Thema Gefährdungsbeurteilung bringt viele Fragen mit sich. „Wie oft muss eine Gefährdungsbeurteilung aktualisiert werden?“, oder „Wie dokumentiert man Gefährdungen und Schutzmaßnahmen?“

Doch eins ist zu 100 % sicher: Jeder Betrieb muss eine Gefährdungsbeurteilung durchführen! Diese Pflicht ergibt sich aus dem §5 des Arbeitsschutzgesetzes und gilt unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter in Ihrem Betrieb.

Doch keine Sorge, denn der Online-Kurs „Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung“ bricht die Komplexität des Themas herunter und zeigt Ihnen in 7 Schritten, wie Sie eine Gefährdungsbeurteilung erstellen, aktualisieren, Maßnahmen ableiten und implementieren.

Nach dem Kurs wissen Sie:

  • wer eigentlich eine Gefährdungsbeurteilung erstellen muss,
  • bei welchen Tätigkeiten die Gefährdungsbeurteilung vorgeschrieben ist,
  • welche Gefährdungsfaktoren es gibt und wie Sie Gefährdungen frühzeitig erkennen
  • wie Sie Schutzmaßnahmen ableiten und
  • wie Sie alles ordnungsgemäß dokumentieren.

Und am Ende haben Sie nicht nur eine fertige Gefährdungsbeurteilung, sondern auch zahlreiche Vorlagen, die Ihnen im Alltag die Arbeit erleichtern.

Zielgruppe: Alle die Gefährdungsbeurteilungen erstellen, aktualisieren oder interpretieren müssen, insbesondere:

  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte
  • Betriebliche Führungskräfte
  • Technische Leiter, Mitarbeiter der Instandhaltung
  • Projektverantwortliche, Projektingenieure

Dauer: 2 Stunden, die Sie sich flexibel einteilen können; offenes Start- und Enddatum

Zertifikat: Teilnahmebestätigung

Bonus: Übungsbuch mit zahlreichen Vorlagen, Begleitbroschüre, sowie 10 Muster-Gefährdungsbeurteilungen (z. B. Brandschutz, Covid-19, Mutterschutz, Bildschirmarbeit, Elektrosicherheit, Gefahrstoffe oder Handwerkszeuge).

Lerninhalte im Detail – der 7-Schritte Prozess zur Gefährdungsbeurteilung:

In der Praxis hat sich der folgende 7-Schritte-Prozess durchgesetzt, den Sie im Online-Kurs schrittweise durchlaufen werden:

  1. Arbeitsbereiche und Tätigkeiten erfassen: Hier strukturieren Sie du den Betrieb in überschaubare Bereiche. Die erste grobe Einteilung kann sich aus der Aufteilung in Arbeitsbereiche ergeben wie z. B. Produktion, Lager, Verwaltung usw. in Räume und Gebäude wie Werkstatt, Laderampe oder Labor.
  2. Gefährdungen ermitteln: Definieren Sie die Gefährdungsfaktoren und auftretenden Belastungen.
  3. Gefährdungen beurteilen: Das bedeutet eine Klassifizierung der Gefährdungen auf Basis von Wahrscheinlichkeit und Schwere vorzunehmen. Entscheidend ist, das Risiko, das Ausmaß und die Wahrscheinlichkeit der Gefährdung realistisch einzuschätzen und zu erkennen, wo ein Schutz notwendig wird.
  4. Schutzmaßnahmen festlegen: Nach dem STOP-Prinzip werden Maßnahme priorisiert, also erst Substitution vor technischen, organisatorischen und personenbezogenen Maßnahmen.
  5. Maßnahmen durchführen: Schreiben Sie die Maßnahme nicht nur auf, sondern lege Sie den Verantwortlichen fest, eine Bearbeitungsdeadline und einen Kontrolltermin. 
  6. Wirksamkeit überprüfen: Es muss ermittelt werden, ob und in welchem Maße die Maßnahmen Wirkung zeigen. Das kann durch direkte Tests oder eine spätere Kontrolle erfolgen.
  7. Dokumentieren und fortschreiben: "Wer schreibt, der bleibt" lautet die Devise! Denn die Gefährdungsbeurteilung muss natürlich auch dokumentiert werden.

In dem Online-Kurs „Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung“ werden Sie die Prozessschritte anhand von Praxisbeispielen und Übungsaufgaben anwenden. Sie erstellen also schon im Kurs Ihre eigene Gefährdungsbeurteilung! Die Übungsblätter können dabei für weitere Beurteilungen wiederverwendet werden.

  • Zeitlich flexibel mit der Fortbildung starten und Lerneinheiten einteilen
  • Mustervorlagen zur Übung der Umsetzung
  • strukturierte Gefährdungsbeurteilung als Ergebnis
  • Teilnahmebestätigung

Begleitend zum Kurs erhalten Sie ein Übungsbuch als e-Book mit vielen Mustervorlagen. So können Sie die Arbeitsblätter auch später nochmal für deine zukünftigen Beurteilungen verwenden.

Außerdem senden wir Ihnen die Broschüre „Gefährdungsbeurteilung leicht gemacht“, damit Sie sich noch mehr in das Thema einlesen können.

Darüber hinaus schenken wir Ihnen die 10 meistverwendeten Muster-Gefährdungsbeurteilungen und erklären Ihnen, wie Sie diese im Alltag anwenden.