• 0228 / 95 50 160
© RioPatuca Images - fotolia.com

Betriebsanweisung

Betriebsanweisungen sind Pflicht

Betriebsanweisungen sind verbindliche schriftliche Anordnungen und Verhaltensregeln für den sicheren Umgang mit Arbeitsmitteln oder Gefahrstoffen. Die Pflicht, Betriebsanweisungen zu erstellen, liegt beim Unternehmer. In der Praxis wird diese Aufgabe jedoch oft an die Sicherheitsfachkraft delegiert.

Betriebsanweisungen sind kein Ersatz für sichere Technik oder organisatorische Maßnahmen. Sie ergänzen vielmehr die Unterweisung der Beschäftigten und informieren über arbeitsbedingte Gefährdungen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen sowie das Verhalten in Notfällen. Sie dienen der schnellen Information und sind deshalb kurz und knapp gehalten.

Betriebsanweisungen müssen Sie erstellen, wenn Mitarbeiter

  • mit besonders gefährlichen chemischen Arbeitsstoffen umgehen (§ 14 Gefahrstoffverordnung, TRGS 555).
  • mit besonders gefährlichen biologischen Arbeitsstoffen umgehen (§ 12 Biostoffverordnung).
  • mit Arbeitsmitteln umgehen und so z. B. elektrischen oder mechanischen Gefährdungen ausgesetzt sind (§ 9 Arbeitssicherheitsgesetz, § 9 Betriebssicherheitsverordnung).

Die Betriebsanweisungen müssen auf bestimmte konkrete Tätigkeiten und Arbeitsabläufe zugeschnitten werden. Dabei können Sie die Beschreibung für gleichartige Gefahren und Schutzmaßnahmen an mehreren Arbeitsplätzen in einer Betriebsanweisung zusammenfassen. Denken Sie daran, dass bei Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten möglicherweise andere Gefährdungen entstehen als beim Normalbetrieb. Wenn das so ist, müssen Sie mehrere Betriebsanweisungen erarbeiten.

Diese Formalitäten sollten Sie erfüllen

Fertigen Sie Betriebsanweisungen nach einem einheitlichen Schema an – so machen Sie es den Anwendern leichter, bestimmte Informationen zu finden. Sie können sich dabei an den folgenden beiden Mustervorlagen orientieren. In der Praxis werden Betriebsanweisungen für Gefahrstoffe mit einem orangefarbenen und für Maschinen mit einem blauen Rand versehen. Das ist nicht vorgeschrieben, hat sich dank der Symbolwirkung aber bewährt. Nutzen Sie – wo immer es sinnvoll ist – die bekannten Gebots-, Verbots-, Gefahren- und Rettungszeichen.

* Selbstverständlich können Sie den Sprachführer zum Thema Arbeitssicherheit auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2018 Safety Xperts. Impressum | Datenschutz